Interview mit Lee Speigel, Hauptinitiator der UNO-Resolution 33/426

Der US-amerikanische Journalist Lee Speigel von der Huffington Post gilt seit Jahrzehnten als respektierter Überbringer exklusiver Nachrichten über UFOs und Paranormales. Nicht nur in den USA hat er sich damit einen Namen gemacht. Kaum bekannt ist jedoch, dass er die Schlüsselfigur hinter einer UFO-Resolution der Vereinten Nationen aus dem Jahr 1978 ist – der UNO-Resolution 33/426. Erst 30 Jahre später erfuhr Speigel aus freigegebenen britischen Akten, dass sein Vorhaben von amerikanischer und britischer Seite genauestens beobachtet und konsequent torpediert wurde. Im Interview mit Robert Fleischer schildert Lee Speigel exklusiv die Geschehnisse hinter den Kulissen der internationalen Politik, wie er als offizielles Mitglied der grenadischen Delegation den bislang einzigen UFO-Vortrag bei den Vereinten Nationen hielt und weltweit führende Wissenschaftler wie J. Allen Hynek und Jacques Vallée für seine Initiative gewann. Seine detaillierten Erinnerungen an die Ereignisse von damals, aber auch die neuen Erkenntnisse aus den Akten des Politischen Archivs des Auswärtigen Amtes lassen für ihn nur einen Schluss zu: Die großen Mächte des Kalten Krieges wollten die Errichtung einer UFO-Behörde bei den Vereinten Nationen unter allen Umständen verhindern. Doch nun, 34 Jahre später, will Speigel einen neuen Anlauf wagen…

The YouTube ID of <span class="video-url-fadeable style-scope ytcp-video-info">I5ZgLev9B-E</span> is invalid.

Das gesamte Interview sehen Sie exklusiv auf ExoMagazin.tv: https://www.exomagazin.tv/die-ufo-resolution-der-vereinten-nationen/

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: : *
20 + 11 =