Wie aus mehreren Quellen hervorgeht, ist die US-Luftwaffe offenbar mindestens seit dem Absturz eines Raumschiffs in Roswell, Neu Mexiko 1947 im Besitz von außerirdischer Technologie. Weiterhin, so heißt es, unterhalte die US-Regierung Geheimverträge mit außerirdischen Rassen, deren Ziel der Austausch von Technologie und Rohstoffen sei. Auch wenn diese Behauptungen zunächst wie Science-Fiction anmuten, scheint es viele Hinweise darauf zu geben, dass mehr dahinter steckt.

Der Rechtsanwalt William Hamilton hat sich eingehend mit dem mutmaßlichen Nachbau außerirdischer Technologie durch die US-Luftwaffe beschäftigt und präsentiert seine Schlussfolgerungen auf der XConference 2004.

 

William Hamilton: UFO-Nachbau durch US-Luftwaffe (1h27min)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: : *
16 + 20 =