Als das UFO-Phänomen vor 60 Jahren begann, weltweit für Aufsehen zu sorgen, waren Politik und Medien gleichermaßen interessiert, Aufklärung zu schaffen – doch irgendwann wendete sich das Blatt. Seither gilt die seriöse Beschäftigung mit dem Phänomen als gesellschaftliches Tabu. Warum ist dies so? Bei seinem Vortrag auf dem Ersten Bundesweiten Exopolitik-Aktivistentreffen berichtet Robert Fleischer über die zaghaften Versuche der Politik, sich der außerirdischen Präsenz zu stellen und zeigt auf, dass deren offizielle Bekanntgabe alles auf unserem Planeten verändern würde. Welche neuen Erkenntnisse warten auf die Menschheit? Welche Konsequenzen haben diese für menschliches Handeln und die Interaktion mit “außerirdischen” Zivilisationen?

Zukunftswissenschaften und Exopolitik
Vortrag von Robert Fleischer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Bitte hier den Captcha Text eintragen : *

Reload Image