NIM AVIATION UFO
NIM AVIATION UFO

Das neue Logo des National Air Intelligence Integration Office lässt keinen Zweifel daran, dass diese Geheimdienstabteilung sich mit UFOs beschäftigt.

von Robert Fleischer

Wann genau es aktualisiert wurde, ist noch nicht klar – doch nun ist es offiziell: Ein deutlich erkennbares UFO ziert das neue Logo des National Air Intelligence Integration Office (NIM Aviation) auf der Webseite https://www.airdomainintelligence.mil/. Damit ist nun klar, dass die unidentifizierten Flugobjekte im Fadenkreuz dieser Geheimdienstbehörde herumschwirren.

NIM Aviation ist die federführende Behörde für die Koordinierung und Zusammenführung von Informationen und Aktivitäten der Nachrichtendienste für die US-Regierung, die den Luftraum betreffen. Es untersteht dem Office of the Director of National Intelligence (ODNI), dem Direktorat der 17 nationalen Geheimdienste der USA.

Es liegt nahe, dass diese Behörde auf Grund ihres Tätigkeitsfeldes mit UFOs zu tun hat. Schließlich wurde auch der UAP Task Force Bericht vom Juni 2021 von ODNI herausgegeben. Ungewöhnlich ist hingegen der direkte Verweis auf UFOs im Logo der Behörde. Wer auch immer dieses Logo zu verantworten hat, muss damit bezweckt haben, den bislang verschwiegenen und lächerlich gemachten UFOs deutlich mehr Bedeutung und Glaubhaftigkeit zu verleihen.

So twitterte auch der ehemalige Mitarbeiter des britischen Verteidigungsministeriums, Nick Pope: “Elemente in der US-Regierung fördern aktiv das UFO-Narrativ. Aber warum?”

Luis Elizondo kennt offenbar die Antwort

Der frühere Leiter des geheimen UFO-Forschungsprojekts AATIP im Pentagon, Luis Elizondo, erwähnte bereits am 5. März 2022 in einem Interview mit Joe Murgia, dass NIM Aviation zwei Tage zuvor eine wichtige Entscheidung in Bezug auf UFOs getroffen hätte (bei TC: 13:21). Diese sei ein regelrechter “Meilenstein” gewesen, und zwar ein sehr bedeutsamer. Der Zwei-Sterne General, der NIM Aviation vorsteht, habe einen wichtigen Schritt unternommen, der für die USA und deren Bevölkerung von großer Bedeutung sei.

Worin genau diese “sehr, sehr, sehr bedeutsame” Entscheidung besteht, verriet Elizondo nicht. Sicherlich meinte er damit nicht die Erstellung eines neuen Logos – vielmehr könnte das neue Logo auf Vorgänge im Hintergrund hinweisen, die bislang nicht öffentlich sind. Es liegt nahe anzunehmen, dass in Kürze weitere Informationen über die Rolle von NIM Aviation bei der Aufklärung von UFO-Sichtungen bekannt werden.

Die US-Regierung scheint ihre neue Offenheit über das Thema mit erstaunlichem Tempo voranzutreiben, und es läge durchaus im Interesse anderer Regierungen, insbesondere der europäischen, diese Entwicklung ernst zu nehmen und glaubhaft mit eigenen Veröffentlichungen darauf zu reagieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Bitte hier den Captcha Text eintragen : *

Reload Image